Kursleiterin Gudula Afanasjew stellt das beliebte Pausenspiel »RIO« vor

Einführungskurse im neuen Format

21.02.2020

Der heutige Einführungskurs war in mehrfacher Hinsicht eine Premiere. Nicht nur das Format wurde geändert, auch neue Kursleiter erlebten ihre Feuertaufe.

Und gut war es: »vielen dank«, »sehr kurzweilig« und »professionelle Organisation« waren nur einige der postiven Rückmeldungen der Kursteilnehmer.

Aber schön der Reihe nach: Die Einführungskurse waren schon immer auch Motivationsveranstaltungen, um die Leselern-Paten optimal auf ihre neue Aufgabe vorzubereiten. Eine Rückmeldung kam jedoch in der Vergangenheit häufiger: die Dauer von 4,5 – 5 Stunden am Stück war für einige Kursteilnehmer zu lang. Und sie war schon ein Kompromiss, denn der zu vermittelnde Stoff hätte auch gut ein Ganztagesseminar füllen können, so die ehemaligen Kursleiter Claudia & Michael Nährig.

Das neue Format sieht die Zweiteilung des Einführungskurses vor in insgesamt 4 Lektionen:

Teil 1

  • Lektion 1: Das Umfeld der Leselern-Paten
  • Lektion 2: Material

Teil 2

  • Lektion 3: Vom Buchstaben zum Buch
  • Lektion 4: Die Patenstunde

Jeder Teil dauert max. 3 Stunden, jede Lektion zwischen 75 und 80 Minuten, so dass immer noch Platz für Fragen oder Zeit für die Vertiefung bleibt. Gerade die Lektion 2: Material bietet eine Fülle von Stoff, da ist Überziehen fast vorprogrammiert. Beide Teile finden immer an unterschiedlichen Tagen statt, so dass sich der Stoff dazwischen „setzen“ kann.

Jeder Kursleiter hält selbst nur seine Lektion. Das schafft Abwechslung für die Teilnehmer und ein überschaubares Engagement für den Kursleiter. Das Team der Kursleiter umfasst aktuell 5 Personen, es werden sehr gerne weitere Kursleiter in der »Akademie der Leselern-Paten« aufgenommen. Wenn Sie daran interessiert sind, wenn Sie sich bitte an Christiane Seemann, Vorstand Qualifizierung unter

Kleine, aktive Arbeitsrunden im neuen Einführungskurs

Die zweite große Änderung ist die Limitierung der Kursstärke von bis zu 18 Teilnehmern auf nunmehr nur noch 8 Teilnehmer. Die so enstandenen kleinen Teilnehmerkreise können dabei aktiver und unmittelbarer am Kurs teilnehmen. So entstehen lebendige, dialog-orientierte Einführungskurse.

Wir werden das Konzept über die nächsten Monate gemeinsam weiter entwickeln und verfeinern und freuen uns als Team der Kursleiter sehr darauf.