Verleihung des Leinesterns 2017 an Otto Stender - © Hannoversche Allgemeine

Höchste Auszeichnung für MENTOR-Gründer

Otto Stender, Buchhändler aus Hannover, Gründer des 1. MENTOR-Vereines in Hannover und Präsident des Mentor Bundesverbandes, erhielt die höchste Ehrenamtsauszeichnung der Stadt Hannover, den Leinestern.

Otto Stender – © Bernd Schwabe

In seiner mahnenden Ansprache anlässlich eines Gala-Abends ließ Otto Stender vor 250 Gästen keine Zweifel aufkommen, dass »die Herkunft und das Versagen der Bildungspolitik« den Lebensweg junger Menschen nachhaltig beeinflussen. »Sie haben das Lesen nicht richtig gelernt, weil zuhause nur ferngesehen wird oder weil in Migrantenfamilien zu wenig deutsch gesprochen wird, und sie bekommen dafür die Höchststrafe: lebenslänglich«, sagte Stender.

Die von dem ehemaligen Buchhändler 2003 gegründete Initiative ist mittlerweile in fast 280 Kommunen aktiv und hat etwa 14.000 aktive Unterstützer.

Der Leinestern ist Hannovers höchste Auszeichnung für Ehrenamtliche, die Gala im Maritim Airport-Hotel gleicht einer Oscar-Verleihung. Der Preis wird seit zehn Jahren in zweijährigem Rhythmus vergeben, organisiert vom Freiwilligenzentrum. Weil die Stiftung der Sparda-Bank das Projekt unterstützt, gab es erstmals 10.000 Euro Preisgeld. »Ehrenamtlichen muss eine Bühne geboten «, sagte Stiftungsvorstand Andreas Dill: »Ihre Leistung kann gar nicht hoch genug bewertet werden.«