Die Hottentottenstottertrottelmutter

Es war einmal eine alte Frau, die lebte bei den Hottentotten.

Sie war ziemlich trottelig und stotterte auch ein wenig. Daher wurde sie die Hottentottenstottertrottelmutter genannt.

Die Hottentottenstottertrottelmutter hatte auch ein Haustier. Das war eine Beutelratte.

Damit die Hottentottenstottertrottelmutterbeutelratte nicht weglief, verbrachte sie ihr Leben in einem Käfig, der mit Latten vergittert war.

Dieses Hottentottenstottertrottelmutterbeutelrattenlattengitter hatte auch so eine Art Dach, das auch Wetterkotter genannt wurde.

In diesem Hottentottenstottertrottelmutterbeutelrattenlattengitterwetterkotter lebte die Beutelratte glücklich und zufrieden, bis eines Tages ein Attentäter kam, die Beutelratte in einen Sack steckte und mitnahm.

Damit dieser Hottentottenstottertrottelmutterbeutelrattenlattengitterwetterkotterattentäter aber nicht einfach so davonkam, versprach die alte Frau demjenigen, der die Beutelratte wiederbrächte, eine Fangprämie.

Diese Hottentottenstottertrottelmutterbeutelrattenlattengitterwetterkotterattentäterfangprämie war so hoch, dass alle Welt sich sofort auf die Suche machte, den Attentäter fand und so die Beutelratte wohlbehalten wieder nach Hause kam.

Darüber freuten sich alle, vor allem aber der  Hottentottenstottertrottelmutterbeutelrattenlattengitterwetter
kotterattentäterfangprämienempfänger!