Bodelschwinghschule Reutlingen

Jubiläum an der Bodelschwinghschule

Die Schulleitung der Bodelschwinghschule, Frau Rektorin Christine Will, dankte allen Paten für ihr teilweise jahrelanges Engagement.

Am Freitag, 22. März 2019, feierten die Lesepaten der Bodelschwinghschule Reutlingen ihr 10-jähriges Jubiläum mit einem Sektempfang.

In einem kurzen Rückblick über die vergangenen Jahre erinnerte die Lehrerin und Koordinatorin für die  Lesepaten, Isolde Treiber an die Anfänge: Im Gemeindebrief der evangelischen Kirchengemeinde im Hohbuch wurde in der Ausgabe Dezember 2008 in einer kurzen Notiz dafür geworben, sich an der Bodelschwinghschule  zu engagieren und kleinen Kindergruppen vorzulesen, bzw. ältere Kinder beim Leselernprozess zu unterstützen.

Schon Ende Januar 2009 begannen die ersten vier Lesepaten ihren ehrenamtlichen Dienst an der Bodelschwinghschule. Erfreulicherweise wuchs die Gruppe schnell an, sodass inzwischen 14 Patinnen und Paten regelmäßig in der Bodelschwinghschule aktiv sind.

Je nach Alter und individuellem Leistungsstand liegen die Schwerpunkte beim Vorlesen, beim Textverständnis bis zum intensiven Üben der Lesefertigkeit. Das Vorlesen ist  ein Baustein zum Schriftspracherwerb und trägt mit der damit verbundenen Sprachförderung  auch zur Integration von Kindern mit Migrationshintergrund bei. Die Kinder werden motiviert und ermutigt, sich mit Sprache und Schrift auseinander zu setzen und so zum Lesen geführt.

Die Betreuung und Beratung, sowie der Austausch der Lesepaten untereinander erfolgt u.a. ein bis zweimal im Jahr bei einem Treffen in der Schule. Dabei stehen neben inhaltlichen und pädagogischen Themen, einzelne Kinder, die Kontaktpflege der Lesepatinnen und der Austausch im Vordergrund. Die individuelle Zuwendung durch die Lesepatinnen ist eine gute Ergänzung für den Leselernprozess, und wird auch von den jeweiligen Klassenlehrern beratend unterstützt. Die persönliche Beziehung des Kindes zu seiner Lesepatin und die Einzelzuwendung sind dabei für die Schüler von unschätzbarem Wert. Die Lesepatinnen engagieren sich  alle ehrenamtlich bis zu zwei Stunden pro Woche.

Im Oktober 2010 wurde das Projekt  durch die Jugendstiftung der Kreissparkasse ausgezeichnet.

Unterstützend war auch die Stadt Reutlingen (Stabstelle für Bürgerengagement) mit Angeboten für Fortbildungen mit anderen Paten aus verschiedenen Reutlinger Schulen.  Inzwischen gibt es eine Kooperation mit dem Mentor Verein Reutlingen, der  im Herbst 2016 gegründet wurde und sich ebenfalls der Leseförderung von Kindern und Jugendlichen widmet.

Isolde Treiber, Bodelschwinghschule